ÖM in Seitenstetten

Trotz weniger Runden in der Quali schaffte es Thomas auf den 18. Platz in dem sehr gut besetzten Starterfeld. Wie bereits bei früheren Rennen wählte er einen ziemlich ungewöhnlichen Startplatz – nämlich ganz außen. Mit einem guten Start und ordentlichem Einsatz in der ersten Kurve konnte er im vorderen Mittelfeld in die ersten Runden gehen. Er fuhr sein Rennen nahezu fehlerfrei durch doch in den letzten Runden machte sich doch die harte Arbeitswoche etwas bemerkbar und er kämpfte sich als 16. über die Ziellinie. Ganz ähnlich sah auch der zweite Lauf aus und Thomas konnte mit dem 15. Platz erneut wichtige Punkte mitnehmen. Die viele Arbeit die sich der MSC Seitenstetten gemacht hat um dieses Rennen trotz des Wetters durchführen zu können hat sich wirklich gelohnt.

ÖM in Oberdorf
ÖM in Mehrnbach