ÖM in Oberdorf

Mit der 13. Zeit in der Qualifikation war Thomas ganz zufrieden und ging recht motiviert in den ersten Lauf. Kurz vor dem Start wurde die Strecke noch bewässert was die ersten Runden einigermaßen erschweren würde doch mit genügend Abreißern auf der Brille sollte das zu machen sein. Der Start gelang eher mittelmäßig doch er kämpfte tapfer und belegte eine gute Position im Mittelfeld als er etwa zur Hälfte des Rennens keine Abreißer mehr auf der Brille hatte und sich seine Sicht rasch verschlechterte. Offensichtlich hatte er mehrere Folien auf einmal erwischt und so musste er etwas Tempo herausnehmen was aber immer noch für den 14. Platz genügte.

Der Start zum zweiten Lauf passte etwas besser und mit besserer Sicht stimmten auch die Rundenzeiten wieder. Nach kontrollierter Fahrt durfte er sich über den 11. Rang freuen was ihm wieder ordentlich Punkte einbrachte.

Amateur Masters in Parndorf
ÖM in Seitenstetten