Auner MX2 in Hochneukirchen

Mit der 23. Zeit in der Qualifikation war Thomas alles andere als zufrieden und man versuchte das Fahrwerk seiner Kawasaki besser an die Strecke anzupassen. Teamchef Gerhard Damianik fand zum Glück ein besseres Setup für unser Bike und man überlegte mit einer defensiveren Taktik in das Rennen zu starten da jedoch seine Starts momentan wirklich sehr gut funktionieren setzte er auf Risiko und stellte sich ganz innen in die Startmaschine. Der Plan ging im ersten Lauf sehr gut auf und er lag sofort im Spitzenfeld. Das Fahrwerk funktionierte deutlich besser und Thomas landete auf den 9. Platz. Im zweiten Lauf sah seine Strategie ähnlich aus, er kam jedoch nicht ganz perfekt weg und musste erst einige Plätze gutmachen ehe er als 11. ins Ziel kam. Gesamt ergab das den soliden 9. Tagesrang und wichtige Punkte.

AMA in Parndorf
AMA in Lest

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.thomaswolf.at/